VSG Helmstadt 1991 e.V.

Volleyball Spielgemeinschaft

Seite 2 von 12

Platz 8 für Mixed I

Die erste Mixed-Mannschaft der VSG Helmstadt erwischte beim ihrem ersten Vorbereitungsturnier auf die neue Volleyballsaison in Bad Friedrichshall einen ganz passablen Start und fand gegen den TSV Lehrensteinsfeld ganz gut ins Spiel. Trotz des frühen Sonntag morgends glänzten die VSGler mit einer stabillen Annahme und die beiden Mittelblocker Jörg Degen und Matthias Haffelder erledigten den Rest zum 2:0 Auftaktsieg. Zu viele Fehler und einfach kein Durchkommen im Angriff sorgten dafür, dass man gegen die Mannschaft aus Brackenheim mit 0:2 den Kürzeren zog. Die folgende Partie gegen das Team aus Obersulm hatte man dagegen besser im Griff, ließ sich auch durch einen kleinen Rückstand nicht aus dem Konzept bringen und zog nach einem weiteren 2:0 Sieg als punktgleicher Tabellenzweiter in die Zwischenrunde ein. Dort schaffte man noch einem harten Kampf ein 1:1 Untentschieden gegen den TV Rastatt und wäre bei etwas konsequenterem Auftreten sogar als Sieger vom Platz gegangen, hätte man einen zwischenzeitlichen vier Punkte Vorsprung nicht verspielt. Völlig von der Rolle waren die VSGler dann in der Partie gegen den VC Vaihingen II, als man fast kampflos mit 0:2 unterlag. Das 1:1 im letzten Gruppenspiel gegen den FC Kirchhausen bedeutete dann auch nur Platz vier in der Zwischenrunde, so dass man zum Abschluss lediglich im Platz sieben spielte. Hier war dann erneut der TSV Lehrensteinsfeld der Gegner, bei der VSG allerdings ein wenig die Luft raus, so dass am Ende beim ersten Vorbereitungsturnier nur Platz 8 heraussprang. Zur Ehrenrettung der VSGler können sich die VSGler allerdings auf die Fahnen schreiben, dass sie durchgehend mit drei Frauen auf dem Feld standen waren die Gegner fast ausschließlich mit vier Männern antraten. Nichtsdestotrotz bleibt für die Helmstadter Volleyballer noch viel zu tun bevor die Leistung salonfähig wird.

Schon am nächsten Sonntag (29.9.) haben die VSGler dazu Gelegenheit daran zu feilen, wenn sie erstmals beim Baden-Württemberg-Elsass-Pokal in Achern antreten werden. Bei diesem länderübergreifenden Einladungsturnier treten die Helmstadter gegen die besten Mannschaften aus dem Ländle sowie dem benachbarten Elsass an, so dass hier ein weiterer harter Prüfstein bevorsteht. Erstmals wollen die Helmstadter auch gemeinsam mit dem VSG-Mannschaftsbus anreisen, der von Mittelblocker Matthias Haffelder zur Verfügung gestellt und gesteuert werden wird.

Die erste Mixed-Mannschaft der VSG Helmstadt beim Vorbereitungsturnier in Bad Friedrichshall. Hinten von links: Jörg Pospisl, Heike Ott, Jochen Leinberger, Isabell Degen, Bianca Strobl, Jörg Degen und Matthias Haffelder. Vorne: Sonja Gürtler und Daniel Kirchner.

Matthias Haffelder Mittelblocker der ersten Mixed-Mannschaft der VSG Helmstadt

 

Mixed in Bad Friedrichshall

Eine kleine Veränderung hat sich beim Vorbereitungsprogramm der ersten Mixed-Mannschaft der VSG Helmstadt auf die neue Volleyballsaison ergeben. Nachdem nicht sicher war, ob das ursprünglich für den kommenden Samstag (21.9.) vorgesehene Turnier in Diedesheim tatsächlich stattfindet, haben sich die Helmstadter auf Initiative von Außenangreiferin Sonja Gürtler kurzentschlossen für das Turnier am kommenden Sonntag (22.9.) in Bad Friedrichshall angemeldet. Dieses Turnier wird für die VSGler eine besondere Herausforderung darstellen, denn im württembergischen Volleyballandesverband müssen beim Mixedwettbewerb nur zwei Frauen verpflichtend auf dem Feld stehen. Spielertrainer Daniel Kirchner hat aber für die VSG Helmstadt die Devise ausgegeben, dass man wie gewohnt mit drei Damen spielen wird, um sich entsprechend spielnah auf die badische Runde vorzubereiten. Man darf gespannt sein, wie sich die Helmstadter in dieser Konstellation schlagen werden. Folgende Akteure hat der VSG-Coach für das Turnier nominiert: Zuspiel: Isabell Degen, Heike Ott, Bianca Strobl. Außenangriff: Sonja Gürtler, Daniel Kirchner und Jörg Pospisil. Mittelblock: Matthias Haffelder, Jörg Degen sowie Libero Jochen Leinberger.

Außenangreiferin Sonja Gürtler ist heiß auf das Vorbereitungsturnier in Bad Friedrichshall.

Trainingsauftakt Mixed 1

Isabell und Jörg Degen freuen sich auf den Trainingsauftakt der Helmstadter Mixed-Volleyballer

Am Mittwoch den 28. August um 20.00 Uhr erfolgt in der Schwarzbachhalle der Trainingsauftakt der ersten Mixed-Mannschaft der VSG Helmstadt. Spielertrainer Daniel Kirchner kann in der ersten Verbandsligasaison der Helmstadter Mixed-Geschichte dabei auf folgende Akteure zurückgreifen: Zuspiel: Doris Banspach, Isabell Degen, Eugenia Stang, Heike Ott, Bianca Strobl. Außenangriff: Sonja Gürtler, Daniel Kirchner und Jörg Pospisil. Mittelblock: Matthias Haffelder, Jörg Degen und Sebastian Altermann, sowie Libero Jochen Leinberger. Verzichten müssen die Helmstadter auf Julian Emmerich, der künftig die zweite Herrenmannschaft verstärkt, und auf Kerstin Kieser, die sich erst einmal in ihre Babypause verabschiedet hat, aber ihre baldige Rückkehr schon ankündigte

 

 

Frühsport beim 1. VSG Beachvolleyballtag

Vergangenen Sonntag trafen sich zahlreiche Volleyballbegeisterte der VSG Helmstadt sowie den Spielgemeinschaften Helmstadt/Sinsheim und Helmstadt/Waibstadt zum Pritschen, Baggern und Schmettern beim 1. VSG Beachvolleyballtag.


Ab 9 Uhr wurden auf den beiden vereinseigenen Beachvolleyballfeldern in Helmstadt bei bestem Wetter die Sonnenbrillen und Beachvolleybälle ausgepackt. In gemischten Mannschaften wurde bis zum frühen Nachmittag leidenschaftlich Volleyball gespielt und um jeden Punkt gekämpft. Am Ende war man sich einig, dass diese Form des Vereinslebens regelmäßig wiederholt werden muss.
Vielen Dank an den Ideengeber und Organisator Michael Rossel. Auf viele weitere schöne Beachvolleyballtage!

Saisonvorbereitung Mixed I startet am 28. August

Die Volleyballer der ersten Mixed-Mannschaft der VSG Helmstadt sind zwar derzeit häufiger auf dem Beachvolleyballfeld zu finden, doch wirft die neue Volleyball-Hallensaison schon ihre ersten Schatten

Daniel Kirchner, Spielertrainer der ersten Mixed-Mannschaft der VSG Helmstadt

 

voraus. Spielertrainer Daniel Kirchner gab deshalb schon mal die Eckdaten für die Saisonvorbereitung bekannt. Traditionell beginnt das Hallentraining bei der VSG Helmstadt am ersten Mittwoch nach dem Sauerkrautmarkt, dieses Jahr also am 28. August. Dann bleiben den VSGlern gerade einmal knapp vier Wochen, wenn am 21. September mit dem Vorbereitungsturnier in Diedesheim die erste Standortbestimmung ansteht. Dieses Turnier ist gleichzeitig die Generalprobe für den BaWü-Alsace-Pokal, der nur rund eine Woche später am Sonntag 29. September in Achern stattfindet. Für dieses Turnier haben sich die Helmstadter durch ihren zweiten Platz beim NVV-Pokal erstmals in der Vereinsgeschichte qualifiziert und freuen sich schon darauf sich mit den stärksten Mannschaften aus ganz Baden-Würtemberg und dem benachbarten Elsass zu messen.

 

Der erste Spieltag in der regulären Runde findet dann am 12. Oktober statt. Als Aufsteiger sind die VSGler dann gleich beim letztjährigen Vizemeister der Verbandsliga, dem TV Pforzheim zu Gast. Eine ganz harte Nuss und man darf gespannt sein wie sich die Helmstadter dabei aus der Affäre ziehen. Zweiter Gegner an diesem Tag wird der VC Ettlingen sein.

Mixed-Volleyballer mit neuem Outfit

Passend für die neue Liga wurde die erste Mixed-Mannschaft der Helmstadt Volleyballer jetzt auch mit neuen Trikots ausgerüstet. Mit Unterstützung der Firma Reha-med aus Sinsheim können die VSGler jetzt ihre erste Verbandsligasaison mit neuen Jerseys absolvieren. Ihren ersten offiziellen Auftritt werden die neuen Trikots am 28.09. erleben, wenn die Helmstadter erstmals in ihrer Vereinsgeschichte beim länderübergreifenden Baden-Württemberg- Elsass-Pokal in Südbaden antreten werden. Für diesen haben sich die VSGler durch ihre Finalteilnahme beim NVV-Pokal qualifiziert. Bis dahin gilt es allerdings noch fleißig trainieren. Derzeit erarbeiten sich die VSGler in ihrem Sommerbeachcamp im Wagenbacher Hof die konditionellen Grundlagen für die neue Saison.

Die erste Mixed-Mannschaft der VSG Helmstadt in ihren neuen Trikots.

von links: Daniel Kirchner, Sonja Gürtler, Isabell Degen, Doris Banspach, Jörg Degen, Bianca Strobl, Matthias Haffelder und Jochen Leinberger

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »