VSG Helmstadt 1991 e.V.

Volleyball Spielgemeinschaft

Autor: Mixed1 (Seite 1 von 5)

Heimpremiere Mixed 1

Genia Stang, Zuspielerin der ersten Mixed-Mannschaft der VSG Helmstadt freut sich auf die Heimspielpremiere am 10. November.

Die Vorbereitungen für die Heimspielpremiere der Helmstadter Mixed-Volleyballer sind gerade angelaufen. Der erste Heimauftritt der VSGler in der Verbandsliga findet am Sonntag den 10. November statt. Allerdings nicht in der Helmstadter Schwarzbachhalle, sondern ausnahmsweise in der Waibstadter Schwimmbadhalle. Ab 12.00 Uhr steigt dabei gleich ein Verbandsligatopduell.

Der derzeitige Spitzenreiter aus St. Leon-Rot trifft auf den Vorjahresmeister und Topfavoriten aus Baden-Baden. Ab ca. 14.00 Uhr trifft dann die VSG Helmstadt auf den SC Baden-Baden. Die Akteure aus der Stadt mit dem berühmten Casino sind das Maß aller Dinge im nordbadischen Volleyball. Als eines der besten Mixed-Volleyballteams Deutschlands waren sie bei allen wichtigen Entscheidungen der letzten Jahre mit vorne dabei und es wird auch in diesem Jahr in Sachen Meisterschaft kein Weg am SC Baden-Baden vorbeigehen. Beim letzten Aufeinandertreffen beim BaWüAllsace-Pokal konnte die VSG Helmstadt den Baden-Badener aber immerhin einen Satz abringen. Weiterlesen

Mixed: Erstes Spiel, erster Sieg !

VC Ettlingen, so hieß der Gegner der Helmstadter Mixed-Volleyballer bei ihrer Verbandsligapremiere. Gegen die Karlsruher Vorstädter hielten die VSGler zunächst gut mit, ehe eine kleine Fehlerserie zu einem 8:15 Rückstand im Auftaktsatz führte.

Die erste Mixed-Mannschaft der VSG Helmstadt, abgekämpft, aber stolz auf die ersten Punkte in der Verbandsliga. Hinten von links: Bianca Strobl. Jochen Leinberger, Daniel Kirchner und Sonja Gürtler. Vorne von links: Matthias Haffelder, Sebastian Altermann, Isabell und Jörg Degen.

Diesen konnte man nicht mehr aufholen, so dass der erste Durchgang mit 19:25 verloren ging. Im zweiten Satz kamen die Helmstadter dann immer besser ins Spiel, setzen sich nach einer 14:10 Führung immer mehr ab und schafften mit 25:16 den Satzausgleich. Weiterlesen

Verbandsligapremiere Mixed 1

Jetzt ist es endlich soweit: die Verbandsligapremiere der ersten Mixed-Mannschaft der Helmstadter Volleyballer steht unmittelbar bevor. Nach einer intensiven Vorbereitung und zwei kräftezehrenden Turnieren starten die Akteure der VSG Helmstadt am kommenden Samstag 12. Oktober ab 14.30 Uhr in Pforzheim in die neue Saison. Beim ersten Spiel in der neuen Liga trifft man mit dem TV Pforzheim gleich auf den Vizemeister des Vorjahres, der bei den Süddeutschen Meisterschaften vor drei Wochen den vierten Platz belegte. Also gleich ein echter Prüfstein zum Auftakt. In Reihen der Pforzheim steht auch ein alter Bekannter der Helmstadter. Jens Ramsperger, zu Regionalligazeiten noch für die VSG aktiv, steht jetzt für den TV Pforzheim auf dem Feld. Ein Umstand, welcher der Partie einen weiteren Reiz verleit. Im zweiten Spiel des Tages treffen die Helmstadter dann auf den VC Ettlingen. Die Mannschaft hat sich vor der Saison neu zusammengefunden, so dass man gespannt sein darf, inwieweit das Team schon harmonieren wird.

Bei den Helmstadtern wird nach ihrem verletzungsbedingten Ausfall auch wieder Mannschaftsführerin Doris Banspach wieder mit von der Partie sein können. Nachdem die routinierte Zuspielerin bei beiden Turnieren nicht mitwirken konnte haben die VSGler jetzt wieder eine weitere Variationsmöglichkeit.

Doris Banspach, Mannschaftsführerin der Helmstadter Mixed-Volleyballer ist bei der Verbandsligapremiere wieder mit an Bord.

Mixed 1 im Halbfinale !!

Gleich zwei Premieren gab es für die erste Mixed-Mannschaft der Helmstadter Volleyballer am vergangenen Sonntag. Erstmals hatte sich eine Mixed-Mannschaft aus Helmstadt durch ihren zweiten Platz beim Pokal des Nordbadischen Volleyballverbandes für den BaWü-Alsace-Pokal qualifiziert und dadurch für die erste offizielle internationale Begegnung einer Mannschaft der VSG Helmstadt gesorgt. An dieser Veranstaltung nehmen die jeweils vier besten Mannschaften aus Nord- und Südbaden, Württemberg und eben dem benachbarten Elsass teil. Austragungsort war in diesem Jahr das südbadische Achern. Gleich in der ersten Begegnung des Turniers ging es mit dem württembergischen Vertreter SG Weissach im Tal, dem viertplazierten des letzten Jahres, gegen einen der Turnierfavoriten. Hier taten sich die Helmstadter zunächst etwas schwer, mussten einem Rückstand hinterherlaufen, um dann den ersten Satz knapp mit 26:28 abzugeben.

Die erste Mixed-Mannschaft der VSG-Helmstadt beim Bawü-Alsace Pokal in Achern. Hinten von links:Matthias Haffelder, Sebastan Altermann, Bianca Strobl und Jörg Degen. Vorne: Isabell Degen, Daniel Kirchner, Sonja Gürtler und Jochen Leinberger

In Durchgang zwei war man dann schon etwas besser drin und sicherte sich durch einen 25:18 Satzgewinn Weiterlesen

Spielplan BaWüAlsace-Pokal

Der Spielplan des BaWüAlsace-Pokales steht. Die erste Mixed-Mannschaft der VSG Helmstadt trifft dabei am kommenden Sonntag (29.9.) in der Vorrundengruppe B ab 10.10 Uhr auf den württembergischen Vertreter SG Weissach im Tal, der als viertplazierter des Vorjahres, wohl zumindest zum engeren Favoritenkreis zu zählen ist. Ab 11.20 Uhr geht es gegen den französischen Vertreter Volley Ernolsheim. Die Mannschaft aus dem Elsass belegte bei der letzten Austragung zwar den letzten Platz, aber man darf gespannt sein, wie sie sich diesmal präsentiert. Anschließend treffen die Helmstadter dann mit dem TV Lahr auf einen Vertreter Südbadens.

Bianca Strobl Zuspielerin der ersten Mixed-Mannschaft der VSG Helmstadt

Ab ca. 13.40 Uhr geht`s dann mit dem TSV Berghülen gegen einen weiteren Vertreter aus dem Landesverband Württemberg. Weiterlesen

Platz 8 für Mixed I

Die erste Mixed-Mannschaft der VSG Helmstadt erwischte beim ihrem ersten Vorbereitungsturnier auf die neue Volleyballsaison in Bad Friedrichshall einen ganz passablen Start und fand gegen den TSV Lehrensteinsfeld ganz gut ins Spiel. Trotz des frühen Sonntag morgends glänzten die VSGler mit einer stabillen Annahme und die beiden Mittelblocker Jörg Degen und Matthias Haffelder erledigten den Rest zum 2:0 Auftaktsieg. Zu viele Fehler und einfach kein Durchkommen im Angriff sorgten dafür, dass man gegen die Mannschaft aus Brackenheim mit 0:2 den Kürzeren zog. Die folgende Partie gegen das Team aus Obersulm hatte man dagegen besser im Griff, ließ sich auch durch einen kleinen Rückstand nicht aus dem Konzept bringen und zog nach einem weiteren 2:0 Sieg als punktgleicher Tabellenzweiter in die Zwischenrunde ein. Dort schaffte man noch einem harten Kampf ein 1:1 Untentschieden gegen den TV Rastatt und wäre bei etwas konsequenterem Auftreten sogar als Sieger vom Platz gegangen, hätte man einen zwischenzeitlichen vier Punkte Vorsprung nicht verspielt. Völlig von der Rolle waren die VSGler dann in der Partie gegen den VC Vaihingen II, als man fast kampflos mit 0:2 unterlag. Das 1:1 im letzten Gruppenspiel gegen den FC Kirchhausen bedeutete dann auch nur Platz vier in der Zwischenrunde, so dass man zum Abschluss lediglich im Platz sieben spielte. Hier war dann erneut der TSV Lehrensteinsfeld der Gegner, bei der VSG allerdings ein wenig die Luft raus, so dass am Ende beim ersten Vorbereitungsturnier nur Platz 8 heraussprang. Zur Ehrenrettung der VSGler können sich die VSGler allerdings auf die Fahnen schreiben, dass sie durchgehend mit drei Frauen auf dem Feld standen waren die Gegner fast ausschließlich mit vier Männern antraten. Nichtsdestotrotz bleibt für die Helmstadter Volleyballer noch viel zu tun bevor die Leistung salonfähig wird.

Schon am nächsten Sonntag (29.9.) haben die VSGler dazu Gelegenheit daran zu feilen, wenn sie erstmals beim Baden-Württemberg-Elsass-Pokal in Achern antreten werden. Bei diesem länderübergreifenden Einladungsturnier treten die Helmstadter gegen die besten Mannschaften aus dem Ländle sowie dem benachbarten Elsass an, so dass hier ein weiterer harter Prüfstein bevorsteht. Erstmals wollen die Helmstadter auch gemeinsam mit dem VSG-Mannschaftsbus anreisen, der von Mittelblocker Matthias Haffelder zur Verfügung gestellt und gesteuert werden wird.

Die erste Mixed-Mannschaft der VSG Helmstadt beim Vorbereitungsturnier in Bad Friedrichshall. Hinten von links: Jörg Pospisl, Heike Ott, Jochen Leinberger, Isabell Degen, Bianca Strobl, Jörg Degen und Matthias Haffelder. Vorne: Sonja Gürtler und Daniel Kirchner.

Matthias Haffelder Mittelblocker der ersten Mixed-Mannschaft der VSG Helmstadt

 

Ältere Beiträge