Liebe Spielerinnen und Spieler der VSG Helmstadt, SG Sinsheim-Helmstadt, SG Schwarzbachtal,

aufgrund der weiter andauernden Ausnahmesituation, die im Moment noch in vielen Bereichen zur Verhinderung der Ausbreitung des Corona-Virus herrscht, sind wir verpflichtet, alle aktiven Mitglieder darauf hinzuweisen, besondere Regeln für das Training in der Halle einzuhalten.

Die Regeln für die Halle sind einerseits eine Vorgabe der Städte und Gemeinden und werden ggf. ergänzt durch spezifische Regeln des Volleyballverbandes.

Für die Hallen in Sinsheim und Waibstadt gelten die dort ausgegebenen Hygiene-und Verhaltensregeln, für die Halle in Flinsbach (+Ausweichhalle Bargen) die diesem Schreiben angehängten Regeln der Gemeinde Helmstadt-Bargen.

Die Vorstandschaft möchte den in unseren Augen wesentlichsten Faktor nochmals hervorheben, dass niemand ins Training kommt, der nur im geringsten Symptome an sich wahrnimmt, die auf eine Infizierung hinweisen könnten. Auch müssen Spieler*innen auf eine Teilnahme verzichten, wenn im näheren Umfeld Corona erkrankte Personen sind, mit denen diese in Kontakt gekommen sind.

Gruppen, die keine offiziellen Trainer*innen haben, können zu den festgelegten Trainingszeiten in die Hallen, müssen jedoch eine Verantwortliche/ einen Verantwortlichen benennen.

Um im Falle eines auftauchenden Covid-19 Falles schnell Auskunft an das Gesundheitsamt geben zu können, ist es nach wie vor notwendig, die euch bekannten Listen zu führen. Die Gemeinde Helmstadt-Bargen verlangt allerdings, dass die Trainingsteilnehmer*innen eine Unterschrift und aktuelle Telefonnummer auf der Liste hinterlegen. (siehe Vordruck)

Jede Spielerin, jeder Spieler der VSG Helmstadt und der Spielgemeinschaften SG Schwarzbachtal und SG Sinsheim-Helmstadt hat für die Regeln auf dem Beachfeld die Bestätigung unterschrieben, dass er/sie die Regeln akzeptiert und dass im Falle gravierender Verstöße gegen diese, ein Ausschluss aus dem Training droht. Diese Bestätigung kann für die Regeln in der Halle übertragen werden. Sollte jemand den Hallen- Regeln widersprechen wollen, muss dies ausdrücklich von euch schriftlich geäußert werden, ansonsten gehen wir davon aus, dass alle, die die Bestätigung unterschrieben haben, sich auch an die Hallenregeln halten werden. Neu hinzukommende Spieler*innen müssen diese Bestätigung noch unterschreiben. Dieses Blatt wird euch von euren Trainern bzw. Mannschaftsvertretern überreicht und unterschrieben an die Covid-19 Beauftragte des Vereins (Monika Banspach) weitergegeben. (siehe Anhang)

Die VSG Helmstadt muss sich auf jede einzelne Spielerin/jeden einzelnen Spieler verlassen können. Privatmeinungen von Personen zum Coronavirus und dessen Ausbreitung, die solche Maßnahmen evtl. für überzogen halten, akzeptieren wir im Sinne der Meinungsfreiheit, diese dürfen jedoch nicht dazu führen, dass Regeln nicht eingehalten werden. Um Konflikte zu vermeiden, appellieren wir an Euren Gemeinschaftssinn – bitte haltet Euch an die Regeln. Sollten uns vermehrt Übertretungen bekannt werden, sind wir gezwungen, den Trainingsbetrieb wieder einzustellen. Das würden wir ausdrücklich bedauern.

Die Gemeinde Helmstadt-Bargen hat uns unmissverständlich wissen lassen, dass sie bei bekannt werdenden Überschreitungen die Halle wieder schließen wird. Außerdem hält sie einen Bußgeldkatalog vor, den sie auch gewillt ist einzusetzen.

Die Vorstandschaft der VSG Helmstadt dankt allen, die bereit sind, die aufgestellten Regeln einzuhalten, schon im Voraus.

Wir wünschen Euch den größtmöglichen Spaß bei größtmöglicher Vorsicht.

 

Die Vorstandschaft der VSG Helmstadt im September 2020